Bioland Logo

Bioland-Hof Strotdrees

Tierhaltung

Unsere Kühe und Nachzucht

Im Mittelpunkt: Unsere Kühe

Unsere Kühe leben in einem Boxenlaufstall mit Außenklima. Die weiblichen Rinder und Mastbullen werden in Offenfrontställen gehalten. So gibt es bei uns keinen Stallmief! Die Tiere sind gesund und können ohne Leistungsförderer gute Leistung bringen.
Alle Ställe werden mit reichlich Stroh eingestreut, sodass das Vieh auch bei kalter Witterung einen warmen Ruheplatz hat. Wir bekommen auf diese Weise den für den Boden wertvollen Stallmist.

Das Futter wird  auf dem eigenen Bioland-Betrieb erzeugt. Unsere Tiere bekommen 100% biologisches Futter, ohne Kompromisse!

Die Kälber werden mit Vollmilch großgezogen und leben in Gruppen bei einer Ammenkühen. Das Jungvieh ist im Sommerhalbjahr komplett auf der Weide, im Winter in offenen Tretmistställen.
Die Kühe in ihrem Boxenlaufstall haben ständigen Zugang zum Futter, zur Wassertränke, in den Außenauslauf oder in ihre Liegeboxen. Von April bis November genießen sie natürlich Weidegang.

Unsere Schweinehaltung

Schweineleben

Die Schweine leben in einem Zwei-Raum-Stall, sozusagen Schlafzimmer und Außenterrasse! So können sie ihre angeborene Sauberkeit in ihrem Schlafnest erhalten. Bei trockener Witterung bekommen sie Weidegang, was sie besonders genießen. Die Fütterung besteht aus selbsterzeugtem Getreide und Gras. Getreide und Lupinen zur Ergänzung kommt von Bioland-Betrieben im Umkreis von 15 km.

Unsere Hühner

Für täglich frische Eier sorgen unsere 650 Hühner.
In drei Mobilställen, die keinen Hühnerwunsch offen lassen, mit täglich frischem Weideauslauf leben unsere befiederten Familienmitglieder! Biologisches Futter, saftiger Klee und grünes Gras helfen den Hennen viele Eier mit schönen gelben Dottern zu legen. Ausreichend frische Luft und Bewegungsfreiheit geben Wohlbefinden und Gesundheit!
Überzeugen sie sich selbst und besuchen unsere Hühner, die sie mit freundlichem Gegacker begrüßen!

Und dann sind da noch …

Drei Poitou-Esel, die manchmal lautstark auf sich aufmerksam machen. Diese aus Frankreich stammenden Großesel gelten als weltweit schwerste Esel. Früher zur Zucht von Maultieren gehalten, gibt es heute nur noch wenige Poitou-Esel. Unsere drei Langohren Julie, Emilia und Leyla sind sehr ruhige Tiere, die sich gern stundenlang kraulen lassen.

Unsere Pferde Sunka und Suleyka sind zwei Appaloosa-Stuten. Diese Indianer-Pferde gelten als zäh und unerschrocken. Seit dem Frühling 2015 begleiten uns nun auch die zwei Fohlen der beiden Stuten. Der Hengst Sir Jack “Jacky” und die Stute Suite Melody halten das, was ihre Rasse verspricht und sind neugierig und offen für alles Neue was sie in ihrem jungen Alter erleben dürfen.
SONY DSC

Sunka&Sir Jack Blick

 

Die Ziegenböcke weichen nicht vom Hof, haben aber immer nur Unsinn im Kopf!

Lust auf noch mehr tolle Tierfotos?